[Startseite] [Drucken] [Verlinken & Zitieren] [Vollbild]

DTS-Meldung vom 15.03.2013, 11:02 Uhr

Umfrage: Fast ein Fünftel zieht E-Books dem gedruckten Buch vor

 

18 Prozent aller Bundesbürger ziehen bereits elektronische Bücher dem gedruckten Buch vor.

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Das entspricht rund 12,6 Millionen Personen, wie eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands Bitkom ergab. Besonders beliebt sind elektronische Bücher sowohl in der jüngeren als auch in der mittleren Altersgruppe: Ein Viertel der 14- bis 29-Jährigen liest lieber E-Books als gedruckte Bücher, unter den 30- bis 49-Jährigen sind es 24 Prozent. "Immer mehr Bücherfreunde entdecken die Vorteile des E-Books", sagte der Hauptgeschäftsführer des Verbands, Bernd Rohleder, anlässlich der Leipziger Buchmesse.

Sie seien leicht verfügbar, bequem zu lesen und preiswerter als gedruckte Bücher. "E-Books kommen aus der Nische und werden zu einem Massenphänomen für die breite Bevölkerung."

Text über dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH (Info)
Direkt-Link:
http://www.derNewsticker.de/news.php?id=259054&i=qfrafc

Bislang sind zu dieser Nachrichtenmeldung noch keine Kommentare vorhanden.

Nur registrierte Nutzer können Kommentare abgeben.


Der Inhalt dieser Seite ist nur für die persönliche Information bestimmt. Kommerzielle Nutzung ist nicht gestattet. Weitere Rechte vorbehalten.