Anzeige

18:52 Uhr
Bundesregierung berät mit Bürgermeistern kostenlosen Nahverkehr


 
Die Bundesregierung hält an ihrem Plan fest, kostenlosen Nahverkehr anzubieten, um Fahrverbote in Städten zu verhindern. Wie das "Handelsblatt" in seiner Donnerstagausgabe unter Berufung auf Regierungskreise berichtet, werden dazu am kommenden Montag fünf Oberbürgermeister im Bundesumweltministerium in Bonn zusammenkommen, um mit den Beamten des Bundes über den Plan der Regierung zu beraten. [Weiter...]
 

Foto: über dts Nachrichtenagentur

17:24 Uhr
Volkswagen wehrt sich gegen drohende Klagewelle in Österreich

Volkswagen wehrt sich im Skandal um manipulierte Abgaswerte bei Dieselfahrzeugen gegen eine drohende Klagewelle in Österreich. "Es gibt in Österreich kein rechtskräftiges Urteil, in dem Ansprüche betroffener Fahrzeugeigentümer gegen die Volkswagen AG als bestehend erkannt wurden. [Weiter...]
 

Foto: über dts Nachrichtenagentur

18:58 Uhr
Nach G20: Bundesdatenschutzbeauftragte kritisiert Polizeidatei

Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz, Andrea Voßhoff, hat im Nachgang zum G20-Gipfel gravierende Mängel im zentralen polizeilichen Informationssystem INPOL festgestellt. In einem vertraulichen Bericht an den Bundestag, über den das ARD-Hauptstadtstudio berichtet, moniert Voßhoff, dass bei INPOL in der Regel überhaupt nicht ersichtlich sei, "wie die dort gespeicherten Strafverfahren letztlich ausgegangen sind". [Weiter...]
 

Foto: über dts Nachrichtenagentur

16:38 Uhr
DIW: Ausländeranteil hat wenig Einfluss auf AfD-Erfolg

Der regionale Ausländeranteil hat laut einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung weniger Einfluss auf die Wahlerfolge der AfD als oft vermutet. "Ob da jetzt viele oder wenige Ausländer leben, das spielt eigentlich kaum eine Rolle", sagte DIW-Chef Marcel Fratzscher am Mittwoch dem Deutschlandfunk unter Bezug auf eine eigene Studie. [Weiter...]
 

Foto: über dts Nachrichtenagentur

20:16 Uhr
UNICEF: Kinder sitzen in Ost-Ghouta in Todesfalle

Der Geschäftsführer von UNICEF Deutschland, Christian Schneider, hat sich entsetzt über die Entwicklungen in Ost-Ghouta gezeigt. "Kinder im syrischen Ost-Ghouta sitzen in der Todes-Falle. [Weiter...]
 

Foto: über dts Nachrichtenagentur

© derNewsticker.de